Hildegard



geboren am 11.11.2019 als englische Bulldogge, als solche die Gemütlichkeit auf vier Pfoten und Kenner aller weichen und kuscheligen Liegeplätze.


Unsere Hildegard ist eine ganz besondere Angestellte. Sie verbringt ihren Dienst im nicht medizinischen Bereich der Praxis. Hildegard bewacht unsere privaten Habseligkeiten, ihren Frosch und ihren Futternapf.

Sie darf und geht in keine Arbeitskabine, Steri-Raum oder sanitäre Räume. Hildegard hält sich nur in unserem Sozialraum auf, der aber groß genug ist, dass sie sich ausreichend bewegen und spielen kann.

Genügend Gassi geht sie auch - also auch da muss sich niemand Sorgen machen.

Es gab schon Fragen, ob das denn zulässig sei. Antwort: Ja!

Denn: Hildegard geht mit in Altenheime, zu Hausbesuchen, ins Hospiz und wo immer man ein Lächeln braucht.

Sie wird in regelmäßigen Abständen vom Tierarzt untersucht und hat alle möglichen und unmöglichem Impfungen die man sich vorstellen kann; auch gegen Herz- und Lungenwürmer; und Läuse, Flöhe, Milben, Zecken sind bei unserer Hildegard auch nicht zu finden.  Anfangs dachten wir, der Pelz von Hildegard ist so dermaßen perforiert, dass überall Wasser rausläuft wenn sie trinkt...

Unsere Kleine ist eine englische Bulldogge, rasserein und wesensfest. Es gibt nichts was unsere Hildegard erschüttert und aus der Ruhe bringt.  Es sei denn man bringt sie aus der Ruhe. Sie liebt Menschen über alles und Rollstuhlfahrer und Rolatorbesitzer noch etwas mehr.


Ich arbeite gerade daran, Bilder und kleine Videos in diese Seite zu übernehmen, aber das dauert leider noch etwas